• Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Du bist hier: Home

HC Staufer Bad Wimpfen 1978 e.V.

OdenwaldCup Frauen

1. Odenwald Quelle Cup – Damenturnier am 23.07.2017

Vorbereitungsturnier beim HC Staufer Bad Wimpfen

Nach einem spannenden Turnier der Männer am Samstag ging es am Sonntag bei den Damen nahtlos mit hochklassigem Handball beim 1. Odenwald Quelle Cup weiter.

 Dabei spielten die eingeladenen 6 Teams bei einer Spielzeit von 1 x 35 Minuten in 2 Gruppen um die Vorrundensieger.

 In der Gruppe A mussten die Gastgeberinnen vom HC Staufer Bad Wimpfen im ersten Spiel gegen den Bezirksligakonkurrenten TV Lauffen ran. Die jungen Lauffenerinnen erspielten sich durch ihren schnellen Tempohandball beim Stand von 24:9 einen souveränen Sieg gegen die Aufsteigerinnen und setzten gleich ein Zeichen, dass Sie an diesem Tage um den Turniersieg mitspielen sollten.

 Die Wimpfenerinnen zeigten daraufhin im zweiten Spiel gegen die Landesligamannschaft vom TV Großbottwar eine deutliche Steigerung, jedoch setzte sich der Favorit am Ende mit 18:14 durch. In einer spannenden, letzten Begegnung der Gruppe A erzielten die „Bad Girls" wenige Sekunden vor Schluss den entscheidenden Ausgleich gegen den TV Grossbottwar zum Endstand von 21:21 und durften sich aufgrund des besseren Torverhältnisses über den Gruppensieg der Gruppe A und das damit erreichte Finale freuen.

 In Gruppe B wurde das Württembergliga-Team der HSG Kochertürn/Stein seiner Favoritenrolle auf den Turniersieg im ersten Spiel gegen die SG Degmarn-Oedheim gerecht und fuhr mit 19:10 einen deutlichen Sieg ein.

 Aber heute erwischte das Landesliga-Team vom TV Flein den besseren Tag. Nachdem sich die Mannschaft bereits gegen die SG Degmarn-Oedheim mit 16:12 durchsetzten konnte, wurde das Spiel um den Gruppensieg gegen die HSG Kochertürn/Stein überraschend, aber völlig verdient ebenfalls mit 15:12 gewonnen.

 Die anstehenden Platzierungsspiele wurden im Modus 2 x 20 Minuten ausgetragen.
Das Team der SG Degmarn-Oedheim erzielte durch einen 21:18 Sieg gegen den HC Staufer Bad Wimpfen Platz 5.

 Die HSG Kochertürn / Stein erreichte in einer packenden und torreichen Partie mit 26:25 gegen den TV Grossbottwar Platz 3.

 Im Finale setzte sich der Favorit aus Flein gegen die „Bad Girls" aus Lauffen mit 21:16 durch und feierte den verdienten Turniersieg.

 An dieser Stelle möchte sich der HC Staufer Bad Wimpfen bei allen teilnehmenden Mannschaften für ein faires Turnier bedanken, bei dem den zahlreichen Zuschauern an zwei Tagen Handball auf hohem Niveau in der Stauferhalle geboten wurde. Ein weiterer Dank gilt allen Helfern, die die Ausrichtung des 1. Odenwald-Quelle Cup durch ihren tatkräftigen Einsatz ermöglicht haben.

Share/Save/Bookmark

OdenwaldCup Herren

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Odenwald – Quelle- Cup Herrenturnier am 22.07.2017

Toller Handballsport bei tropischer Hitze beim Turnier des HCS Bad Wimpfen

Durch die kurzfristige Absage einer Mannschaft musste der Spielplan umgestellt werden. Anstatt in zwei Gruppen, wurde Jeder gegen Jeden gespielt und die Spielzeit auf 20 Minuten gekürzt. Und die Spiele hatten es in sich. Trotz der Klassenunterschiede war es lediglich die Mannschaft des späteren Turniersiegers aus Neckarsulm, die souverän und unbescholten durch das Turnier kam. Alle anderen Partien waren lange offen und spannend. Die erste Überraschung servierte der TV Großbottwar, der den BWOL-Ligisten Viernheim in einem interessanten Spiel mit 12:10 besiegte. Der TV Flein startete mit einem Unentschieden gegen Mosbach und musste sich im weiteren Turnierverlauf nur den beiden BWOL-Ligisten geschlagen geben und beendete das Turnier mit einem guten dritten Platz. Viernheim gewann, nach der Auftaktniederlage, alle Begegnungen und so war die Partie der beiden Oberligisten so eine Art Finale. Viernheim musste gewinnen um nach Punkten gleich zu ziehen. Der Sportunion hätte ein Punkt gereicht. Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Trotz der Belastung aus den Vorspielen war das Tempo hoch und es wurde um jeden Ball gekämpft. Die Neckarsulmer bewiesen aber auch in diesem Spiel ihre Klasse und setzten sich letztlich verdient mit 11:8 durch.

Die Wimpfener Zuschauer warteten mit Spannung auf das Duell gegen den TV Mosbach. Die Mosbacher, letztes Jahr noch in der Landesliga und diese Saison einer der Topfavoriten auf den Aufstieg, hatten durch die beiden Unentschieden gegen Großbottwar und Flein schon Ausrufezeichen gesetzt. Den besseren Start erwischte der HCS und führte schnell mit 4:1, Mosbach gelang es auch nicht im weiteren Spielverlauf die Wimpfener Abwehr, so wie in den Vorspielen, unter Druck zu setzen. Immer wieder konnte der HCS Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielen. Im aufgebauten Angriff konnte der Rückraum mit Maier, Kainer und Martins immer wieder treffen und Raichle am Kreis wurde freigespielt. Am Ende gewann Bad Wimpfen mit 14:8.

Auch die SG Demarn/Oedheim zeigte guten Handballsport und landete hinter dem TV Großbottwar Platz fünf.

Bei der anschließenden Siegerehrung verteile Dr. Wolfgang Gabriel die Preise und bedankte sich vor allem bei den beiden Schiedsrichtergespannen für ihren zehnstündigen Einsatz.

Share/Save/Bookmark

Events

Sam Aug 26, 2017
Zunftmarkt
Son Aug 27, 2017
Zunftmarkt

HVW

Banner

Stauferblättle

Banner